Platzkonzert im Kremser Stadtpark - Musik nach Wunsch!

 

"Das Leben ist kein Wunschkonzert. Aber manchmal spielt es dein Lieblingslied."  Unter diesem Motto lud die Stadtkapelle Krems, am 4. September 2020 zu einem Wunschkonzert in den Kremser Stadtpark. Normalerweise obliegt die Stückauswahl eines Orchesters dem Kapellmeister. Diesmal hatten die Gäste die Möglichkeit das Konzertprogramm selbst zu gestalten. Viele aus dem Publikum  nutzten die Chance und wählten aus unserem reichhaltigen Repertoire an Musikstücken und genossen so ihr ganz persönliches Konzert.

Bei herrlichem Wetter und einzigartigem Ambiente spielten wir unser 1. Wunschkonzert. Wir waren überrascht, dass so viele Besucher kamen und die Möglichkeit nutzten, ihr Lieblingsstück zu hören.
Die Bewirtung wurde durch eine großzügige Spende der Winzer Krems ermöglicht. Der große Andrang zeigte uns, dass die Blasmusikszene in Krems und Umgebung noch lebt. Dadurch wurde die Motivation der Stadtkapelle Krems noch weiter gesteigert, um in Zukunft weitere Events zu veranstalten, damit das auch so bleibt.

Unter den Gästen durften wir viele Vertreter der Stadtgemeinde Krems begrüßen. Außerdem war die Presse durch "meinbezirk.at" vertreten. Folgender Beitrag wurde online veröffentlicht. Wir bedanken uns bei Doris Necker über die positive Kritik.

KREMS. Gerne folgten die Besucher den Aufforderungen des Kapellmeisters Peter A.Surböck beim Wunschkonzert im Stadtpark am vergangenen Freitag sich in drei Reihen mit entsprechenden Mindestabstand aufzustellen. Während des schwungvollen Konzerts überraschten die Musiker auch einem Pärchen zum Hochzeitstag und einem jungen Tiroler zum Geburtstag mit einem entsprechenden Ständchen.

Zuhörer kommen gerne
Die Besucher waren in guter Laune und viele kommen gerne, wenn die Kremser Stadtkapelle spielt – wie etwa die Stadträte Prof. Helmut Mayer (SPÖ) oder Martin Sedelmaier (ÖVP) und Monika Fichtinger in Begleitung von Hans Heindl. Erstmals dabei waren Christina Scheche und Christoph Härtel, Studenten aus Deutschland, die erst seit kurzem in Krems sind. Anders als sonst war die Verpflegung, denn es konnten ausschließlich Getränke in Flaschen konsumiert werden, die von den Marketenderinnen Romana und Elisabeth angeboten wurden. Fazit: Ein gelungener Abend, der Corona für einige Stunden fast vergessen ließ.
(Quelle: meinbezirk.at)


Die Stadtkapelle Krems bedankt sich herzlich bei allen Unterstützern und Besuchern. 

 

>> Galerie